Erste Schritte zur Inbetriebnahme Ihres beA-Postfaches

Die erneute Inbetriebnahme des besonderen elektronischen Anwaltspostfaches (beA) ist von der Bundesrechtsanwaltskammer für den 03. September 2018 angekündigt worden.

Die Benutzung Ihres beA-Postfaches setzt zunächst voraus, dass das Postfach zur Benutzung registriert worden ist. Zur Registrierung Ihres persönlichen Postfaches starten Sie den Browser Ihrer Wahl und rufen die Internetadresse https://www.bea-brak.de auf.

Den Registrierungsprozess können Sie vorerst nur über den Eintrag "Registrierung für Benutzer mit eigenem Postfach" starten.

Die Registrierung gliedert sich in drei Schritte. Zunächst wird Ihre beA-Karte erkannt und eingelesen.

 

 Anschließend werden Sie zur Vergabe von mindestens einer Sicherheitsfrage aufgefordert. Es können mehrere Fragen hinterlegt werden.

 

Ganz wesentlich ist die abschließende Erfassung einer gültigen Email-Anschrift. Sobald Nachrichten in Ihrem beA-Postfach eingehen, erfolgt eine Mtteilung an die eingetragene Email-Adresse über einen Posteingang.

Es wird daher auf jeden Fall empfohlen, eine gültige Email-Anschrift, die je nach Kanzlei-Organisation hausintern eingesehen/überwacht werden kann, zu hinterlegen.

 

Wichtiger Hinweis: Hinterlegen Sie Ihre Email-Adresse, damit Sie bei Eingang etwaiger Nachrichten in Ihrem Email-Postfach Ihnen automatisch per Email eine Eingangsmitteilung übermittelt wird.

 

Weitere Informationen zur Installation der Anwendung "beASecurityClient" entnehmen Sie bitte folgender detaillierter Anleitung der BRAK: https://www.bea-brak.de/content/weitere_Informationen_beA.pdf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.